Hochschulstandort Bad Godesberg: Studentisches Wohnen

Bei einer Hochschulansiedlung in Bad Godesberg muss Platz für studentisches Wohnen geschaffen werden. Darum wollen wir mit einem vorausschauenden Prüfauftrag klären lassen, das Studienredenwerk Chancen für eine Nachnutzung der Flüchtlingsunterkünfte im ehemaligen CMA-Gebäude sowie im ehemaligen Telekomgebäude an der Karl-Finkelnburg-Straße sieht.
In Anbetracht der Ansiedlung einer Dependance der Hochschule Bonn/Rhein-Sieg an der kurfürstlichen Zeile sind rechtzeitig Kapazitäten für studentisches Wohnen bereitzustellen. Es ist anzunehmen, dass beide Liegenschaften durch den Umbau zu Flüchtlingsunterkünften über eine geeignete Strukturierung verfügen. Sollten beide Liegenschaften eher zu Verfügung stehen, so können diese auch frühzeitiger beitragen, den Markt für studentisches Wohnen in Bonn zu entlasten. Beide Gebäude sind durch ihre Anbindung an den ÖPNV hierfür besonders geeignet: das CMA-Gebäude über den Busknoten „Johanneskirche“ und das Gebäude an der Karl-Finkelnburg-Straße über die Anbindung an den Bahnhof Bad Godesberg sowie den ÖPNV-Knoten Rheinallee.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere