Zweiter Tollitätenempfang der jecken Freidemokraten

Bereits zum zweiten Mal lud die FDP-Fraktion im Rat der Stadt Bonn zum Tollitätenempfang ein – so lässt sich mit den Freidemokraten nämlich nicht „nur diskutiere, sondern uch fiere“.

Um 17.00 Uhr wurde erkenntlich, wer in der fünften Jahreszeit Hausherr im Alten Rathaus ist: Seine Tollität Prinz Richard I. mit Bonna Katharina III. besuchten die Freien Demokraten in der vollen Wagenhalle, um die närrische Kunde auch unter den Stadtverordneten und Gästen zu verbreiten: „Jötterfunke överall – Ludwig, Bonn und Karneval“.

Kreisvorsitzende und Landtagsabgeordnete Franziska Müller-Rech sowie Fraktionsvorsitzender Werner Hümmrich führten auch in diesem Jahr, so wie bereits in 2019, souverän mit Herz und Augenzwinkern durch den Abend. Als Bützminister stand der stellv. Ministerpräsident des Landes NRW, Dr. Joachim Stamp, Spalier.

Aber nicht nur seine Tollität Prinz Richard I. besuchten die rund 70 anwesenden Jecken. Aus allen Himmelsrichtungen reisten die Hüter des rheinischen Brauchtums an: Aus Beuel kamen LiKüRa-Prinzessin Carina I. und Wäscherprinzessin Romina I. So konnte die Wäscherprinzessin bereits Rathausluft schnuppern, bevor Sie an Weiberfastnacht versuchen wird das Beueler Rathaus zu stürmen. Aus Bad Godesberg kamen Prinz Harald I. und Godesia Charlotte und aus Buschdorf Prinz Dirk I. und Nicole III.

Der Nachwuchs des rheinischen Brauchtums fand auch den Weg in das Bonner Rathaus. So begrüßte die FDP-Fraktion das Bonner Kinderprinzenpaar mit Prinz Leo I. und Bonna Janina I., das Kinderprinzenpaar aus Vilich-Müldorf mit Corinna I. und Luca II. und dem Bad Godesberger Kinderprinzenpaar mit Prinz Tom und Godesia Charlotte.

Ein weiteres Highlight des Abends war die Showtanz-Gruppe Dilldöppchen aus dem LiKüRa-Staat.

Die Bonner Freidemokraten freuen sich bereits darauf, nächstes Jahr ihren Tollitätenempfang zum Brauchtum zu machen: Dort wird er dann zum dritten Mal stattfinden und hat einen festen Platz im Kalender des rheinischen Karnevals.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.