Kreisparteitag der Bonner Freidemokraten mit digitaler Teilnahmemöglichkeit und der Wahl des Oberbürgermeister-Kandidaten

Am 30. Mai findet ab 10.30 Uhr der Kreisparteitag der Bonner Freidemokraten in der Aula des Friedrich-Ebert-Gymnasiums statt. Im Fokus dieses Kreisparteitags steht die Kommunalwahl am 13. September 2020. 

Der Vorstand der Bonner Freidemokraten wird gemeinsam den Spitzenkandidaten zur Kommunalwahl, Werner Hümmrich auch als Oberbürgermeister-Kandidaten vorschlagen. Dazu erklärt die Kreisvorsitzende Franziska Müller-Rech: „Die FDP hat in den vergangenen sechs Jahren eine sehr gute Bilanz im Rat. Wichtige Themen wie der Bahnhofsvorplatz, die Sanierung der Bonner Schulen, die nachhaltige Aufstellung des Bonner Haushalts und die Förderung des Bus- und Bahnverkehrs wurden angegangen. Werner Hümmrich ist als Fraktionsvorsitzender maßgeblich für diese tolle Entwicklung verantwortlich. Daher entschied der Kreisvorstand einstimmig, dass er unser Mann für eine weiterhin positive Entwicklung in Bonn ist und als Oberbürgermeister-Kandidat unsere Positionen noch stärker nach außen tragen kann.”

Auf der Tagesordnung des Parteitags steht auch die Beratung des Kommunalwahlprogramms. Dieses wurde bereits im Vorfeld digital beraten und so legt der Kreisvorstand den Mitgliedern zum 30. Mai ein zukunftsorientiertes Programm vor. „Wir haben in dieser Ratsperiode gut vorgelegt und die richtigen Weichen für ein funktionierendes Bonn gestellt. Nun geht es darum, dass wir diesen Kurs auch die nächsten fünf Jahre weiterverfolgen und die Stadt zu einer liebens- und lebenswerten Stadt ausbauen, die auch weiterhin zukunftsfähig ist“, so Werner Hümmrich. 

Aufgrund der Corona-Pandemie ist eine Präsenz-Beratung im Vorfeld schwierig umsetzbar. Daher wird dieses Programm komplett digital beraten. Hierfür wurde ein Online-Beratungs-Tool angeschafft, mithilfe dessen alle Mitglieder sofort über Anträge informiert und den Fortschritt der Beratungen direkt einsehen können.

Ebenso wird der Parteitag am 30. Mai über einen Stream im Internet gesendet. So wird sichergestellt, dass möglichst viele Parteimitglieder teilnehmen können. Analog zu Ratssitzungen ist hierfür das Einverständnis aller Teilnehmer eine Voraussetzung.

Aufgrund des neuen Zuschnittes der Wahlkreise wird die Wahl der Kandidatinnen und Kandidaten wiederholt.

Der Parteitag selbst findet unter strengen Auflagen statt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.