Standard Titel

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Webtalk der Friedrich-Naumann-Stiftung mit Elmar Conrads-Hassel

28. Juli - 19:00 bis 20:00

Politik in 60 Minuten: NRW vor den Kommunalwahlen

Webtalk der Friedrich-Naumann-Stiftung mit Elmar Conrads-Hassel

Anmeldung unter: https://shop.freiheit.org/#!/Veranstaltung/trc53

Vor welchen Herausforderungen steht die Kommunalpolitik in den nächsten Jahren? Wie lassen sich Beruf und Engagement vor Ort vereinbaren? Hat die Kommunalpolitik noch den Stellenwert, den sie vielleicht mal einst hatte – oder wird sowieso immer mit Blick auf Berlin gewählt? Elmar Conrads-Hassel ist seit Jahren Mitglied in der Bezirksvertretung eines Bonner Stadtteils und kandidiert für den Rat der Stadt am 13. September 2020. Er kennt wie kaum ein anderer die Kommunalpolitik von Grund auf und berichtet von den praktischen Herausforderungen, die engagierte Menschen vor Ort erleben. Siebo Janssen ordnet die kommende Wahl in den größeren Zusammenhang der Bundes- und Europapolitik ein. Moderiert wird die Online-Veranstaltung wie gewohnt von Jochen Leyhe.

Über “Politik in 60 Minuten”:
“Politik in 60 Minuten” kommt auf den Punkt und macht auch komplizierte politische Sachverhalte verständlich. Zweimal im Monat, dienstags um 19.00 Uhr, laden Politik-Erklärbär Siebo Janssen und der Moderator Jochen Leyhe einen Gast online zu sich ein. Unterschiedliche, aktuelle Themen werden dabei behandelt – und zwar so, dass auch Nicht-Experten etwas davon haben. Trotz ihrer Freundschaft pflegen Leyhe/Janssen so manchen unterhaltsamen Gegensatz. Doch es sollen nicht nur die beiden oder die Gäste zu Wort kommen, sondern vor allem Sie mit Ihren Fragen und Beiträgen!

Details

Datum:
28. Juli
Zeit:
19:00 bis 20:00

Kommunalwahl 2020

Liebe Besucherinnen und Besucher,

am 13. September findet die Kommunalwahl statt. Wir haben alle Informationen zur Kommunalwahl auf einer Seite für Sie gebündelt.

Natürlich können Sie auch allgemeine Informationen zu den Bonner Freidemokraten abrufen.

 

Sagen Sie nicht, dass hier nichts besser geht.