Schulpreis verleiht Flügel

Heute durfte ich die Marie-Kahle-Gesamtschule Bonn besuchen und nachträglich zum Schulpreis 2020 gratulieren.

Die MKG ist wirklich eine besondere Schule – und ich kann sehr gut verstehen, warum sich die Schüler:innen dort so wohlfühlen. Jede:r Schüler:in hat jeden Tag zwei sogenannte „Dalton-Stunden“, also freie Lernzeiten. Das Dalton-Modell setzt sehr stark auf das autonome Erarbeiten des Lernstoffs. Die Lehrkräfte haben dabei die Rolle von Lernbegleitern oder -coaches. In den Dalton-Stunden eignen sich die Schüler:innen also selbstständig den Stoff an und arbeiten mit Schüler:innen anderer Klassen und Jahrgänge selbstorganisiert zusammen. Dadurch lernen sie neben dem Stoff auch viel über Teamwork, Selbst- und Zeitmanagement.

An der Marie-Kahle-Gesamtschule gibt es zusätzlich das sogenannte Buddy-Prinzip. Hier helfen zum Beispiel ältere den jüngeren und/oder Mitschüler:innen mit Behinderung – alles ganz selbstverständlich und in den Schulalltag integriert.

Mit dem Schulpreis 2020 wurde die MKG auch für ihr besonderes Schulklima ausgezeichnet. Das konnte ich bei meinem Besuch auch spüren! Insbesondere die vielen offenen Türen haben mich begeistert. Hier ist der Unterricht kein „closed shop“, sondern transparent, sowohl für Schüler:innen als auch im Lehrkräftekollegium.

Die Jury hat weise entschieden: Herzlichen Glückwunsch, liebes Team der Marie-Kahle-Gesamtschule!