Umgang mit dem Russland-Ukraine-Krieg an Schulen

Seit Beginn des russischen Angriffskriegs gegen die Ukraine blicken wir alle mit Sorge auf die abscheulichen und erschreckenden Bilder. Auch viele Schüler:innen und Lehrkräfte treiben Ängste und Fragen zur dortigen Situation um. Erschwert wird dies durch diverse Falschinformationen, die in den sozialen Medien verbreitet werden.

Das Schulministerium NRW hat deshalb heute in einer Schulmail Materialien zur Lage und Historie sowie Hinweise der Schulpsychologie zum Umgang mit Krieg an die Schulen übermittelt. So erhalten unsere Lehrkräfte Unterstützung, um das Thema sensibel im Unterricht aufgreifen zu können.

Es ist wichtig, dass die Schüler:innen mit ihren Sorgen und Gedanken nicht alleine gelassen werden. Diese Materialien sind eine wichtige Unterstützung des Landes für unsere Schulen.