Investitionen in Bildung

In den letzten Jahren haben wir als NRW-Koalition massiv in die Bildung investiert. Landesweit haben wir über 8,6 Mrd. € zusätzlich für die Schulen in verschiedenen Programmen bereitgestellt:
👉🏻 Gute Schule 2020 – 2 Mrd. €,
👉🏻 DigitalPakt Schule – 839 Mio. €,
👉🏻 Endgeräte für Schüler:innen – 141 Mio. €,
👉🏻 Endgeräte für Lehrkräfte – 91 Mio. €,
👉🏻 Förderprogramm IT-Administration – 93 Mio. €,
👉🏻 Ganztagsinvestitionsprogramm – 186 Mio. €
👉🏻 und viele weitere.

Die bereitgestellten Mittel werden auch sehr gut angenommen. Vom Digitalpakt Schule sind beispielsweise schon 95,7% der Gelder in NRW beantragt. Bei den Endgeräten für Lehrkräfte und Schüler:innen mit besonderen Bedarfen sind sogar schon über 99% der Mittel ausgezahlt.

Auf meine Heimatstadt Bonn entfielen davon übrigens 148 Mio. €, die wir in die Digitalisierung und eine verbesserte Schulinfrastruktur angelegt haben.

Ich bin froh, dass in NRW Bildung und Schule einen so hohen Stellenwert genießen und wir in den letzten fünf Jahren einiges bewirkt haben. So muss es nach dem 15. Mai weitergehen!

Eine Antwort auf „Investitionen in Bildung“

  1. Hallo, Frau Müller-Resch,
    ich höre zwar viel vom Digital-Pakt, leider geht aber alles im Schneckentempo. An der Schule meiner Kinder (Bonn) muss jetzt der Förderverein Laptops für den Unterricht beschaffen, weil die Bearbeitung der Anträge von Mitteln aus dem Digitalpakt ca. noch ein Jahr dauert. Die I-Pads während der ewigen Schulschließung für Schüler/-innen wurden übrigen durch eine Spende beschafft.
    Noch etwas bleibt leider liegen: Der überzogene Datenschutz hält die Schulen von dem Einsatz von Teams und Zooms ab, dies reicht bis hin zu drohenden Untersagen (gerade durch den Datenschutzbeauftragten BaWü). Stattdessen werden selbstgestrickte Anwendungen wie moodle propagiert. Ist es wirklich ernst gemeint, dass Programme, die weltweit von der Industrie und privat verwendet werden, beim Schuleinsatz am deutschen Datenschutz scheitern? Hier wäre dringender Handlungsbedarf, wenn wir die Digitalisierung ernst meinen.
    Mit freundlichen Grüßen
    Volker Hahn

Kommentare sind geschlossen.