Podiumsdiskussion von IHK Bonn/Rhein-Sieg und General-Anzeiger

Letzte Woche war ich bei der Podiumsdiskussion von IHK-Bonn/Rhein-Sieg und General-Anzeiger Bonn. Dort haben wir vor allem über den Fachkräftemangel, den Umbau der Wirtschaft zu mehr Klimaneutralität und die Verkehrssituation in Bonn diskutiert.

Wir haben auch über das erfolgreiche Schulfach Wirtschaft gesprochen. Damit stärken wir nicht nur die ökonomische Bildung sondern vermitteln auch Verbraucherwissen. Wir Freien Demokraten haben dafür gesorgt, dass Gründertum in NRW im Lehrplan steht.

📸: Jo Hempel/IHK

Hausbesuchssamstag

Gestern habe ich viele tolle Gespräche an Bonner Haustüren geführt. Am Ende des Tages standen 12,3 km auf der Uhr. 🏃‍♀️

Das Echo für die FDP und meinen Einsatz hier in Bonn ist sehr positiv. Vorschläge, was wir noch besser machen können, nehme ich auch sehr gerne mit in den Landtag nach Düsseldorf. 🎒

Zwischendrin haben wir natürlich sehr gerne Halt gemacht zum Maiansingen in Küdinghoven 🎶

Ich hoffe, Ihr hattet auch einen schönen sonnigen Samstag! ☀️

Infostand am Marktplatz

Heute war für mich der Auftakt in den Straßenwahlkampf, nachdem ich mich die letzten drei Wochenenden auf Parteitagen getummelt habe. Mit dem Menschen ins Gespräch kommen, Fragen beantworten, Flyer mitgeben und mit Windrädchen Kinderaugen zum Leuchten bringen – genau mein Ding! 😍

Kommt doch gerne vorbei: Die FDP Bonn ist jeden Samstag von 11-15h auf dem Marktplatz Ecke Bonngasse.

Medizin-Campus Bonn

Der Medizin Campus des Universitätsklinikums Bonn wird zum Pilotstandort für hochmoderne, vollständig digitalisierte und sichere Krankenversorgung. Hierzu fördert die Landesregierung den Campus mit bis zu 17,5 Mio. EUR. Das Projekt ist auf die nächsten drei Jahre ausgelegt und soll den Bonner Standort zum Vorreiter in Deutschland machen. 🚀

Den vorläufigen Bescheid hat der Vorstandsvorsitzende und Ärztliche Direktor des Universitätsklinikums, Prof. Holzgreve, von unserem NRW-Landesminister für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie, Prof. Dr. Andreas Pinkwart erhalten. 📋

Gemeinsam mit meiner Kollegin Daniela Beihl habe ich Prof. Holzgreve letztes Jahr getroffen, um mich über die Auswirkungen der Pandemie auf den Klinikbetrieb zu informieren. Da ist auch dieser Schnappschuss entstanden. 🏥🚁

Ich freue mich nun sehr über diese gute Nachricht für Bonn und die Region. Die Förderung unterstreicht die hervorragende Arbeit des UKB und die Position der Stadt Bonn als wichtiger Wissenschaftsstandort. Wir gratulieren von Herzen!

DANKE!

Eben hat mich der Bezirksparteitag der FDP Köln mit 83% der Stimmen zu ihrer stellvertretenden Bezirksvorsitzenden gewählt. 🗳

Nach vielen Jahren als Beisitzerin im Bezirksvorstand freue ich mich nun auf die neuen Aufgaben und darauf, mehr Verantwortung für unseren Verband übernehmen zu dürfen. Vielen Dank für das große Vertrauen! 🙏

Interview mit der besten Online-Schülerzeitung Deutschlands

Gestern hatte ich zwei ganz besondere Gäste zu Besuch – Dan und Lars, das Redaktionsteam der Kalkuhl SZ vom Ernst-Kalkuhl-Gymnasium in Bonn. 🗞

Die Schülerzeitung des Ernst-Kalkuhl-Gymnasiums wurde beim Schülerzeitungswettbewerb der Länder als beste Online-Schülerzeitung Deutschlands in der Kategorie Gymnasium ausgezeichnet – herzlichen Glückwunsch. ⭐️🏆💛

Nach dem Interview wusste ich sofort, was der Grund für den Erfolg der beiden ist: Mit knackigen Fragen rund um Schulpolitik und Corona haben mich die beiden ganz schön ins Schwitzen gebracht. 💦

Danke, dass ihr bei uns wart! 💪 Das Interview gibt es hier zum Nachlesen: https://kalkuhlsz.de/fmr/

Kreisparteitag 2022

Wie könnte man einen sonnigen Samstag schöner verbringen als beim Kreisparteitag der FDP Bonn? ☀️

Neben Delegiertenwahlen diskutieren wir satte 13 inhaltliche Anträge und ich habe einen kleinen Ausblick auf die kommenden Wochen des Landtagswahlkampfs gegeben. 💪

Schönes Wochenende Euch!

Friedensdemo für die Ukraine

Gestern sind wir mit großem Schrecken in einer anderen Welt aufgewacht, so sagte es Außenministerin Baerbock. Russlands Präsident Putin hat seine Drohungen wahr gemacht und führt einen Angriffskrieg gegen die Ukraine. Das ist eklatant völkerrechtswidrig, unprovoziert und wird Tod und Leid über Tausende von Menschen bringen. Es geht ihm nicht um die Sicherheitsbedürfnisse Russlands. Eine Bedrohung Russlands durch die NATO oder Ukraine ist nichts anderes als Propaganda der Putin-Regierung.

Die Ukrainerinnen und Ukrainer sind unschuldig. Die einzige Bedrohung in den Augen Putins ist das Streben des ukrainischen Volks nach Frieden, Freiheit und Demokratie. Es sind unsere europäischen Werte, unsere Form des Zusammenlebens, die Putin provozieren. Der Angriff auf die Ukraine ist daher auch ein Angriff auf unsere Demokratie.

Für uns ist klar: Das Streben nach einem besseren Leben, in Freiheit und Frieden, kann der russische Präsident nicht aufhalten – nicht in Europa, nicht in der Ukraine und übrigens auch nicht im russischen Volk.

Wir Demokratinnen und Demokraten in Europa und der restlichen Welt stehen fest zusammen an der Seite unserer Freundinnen und Freunde in der Ukraine. Die Geschlossenheit des Westens muss jetzt zur Entschlossenheit bei der Reaktion werden. Der Preis für diesen Krieg wird für Russland ein sehr hoher sein. Er wird Russland diplomatisch, wirtschaftlich und finanziell hart treffen.

Präsident Putin, stoppen Sie die Angriffe, beenden Sie das Blutvergießen und ziehen sie Ihre Truppen vollständig zurück– auch im Interesse Ihres eigenen Volkes.

Vielen Dank an knapp 1.000 Bonner:innen, die gestern zur Friedensdemo auf den Marktplatz gekommen sind und dass ich für die FDP Bonn sprechen durfte.

Nachtplakatierung

Endlich wieder Wahlkampf!

Gestern hat die FDP NRW die Landtagswahlkampagne 2022 vorgestellt. Sie kann sich sowas von sehen lassen! Mir gefällt besonders die neue Optik: Für mich vermittelt sie den morgendlichen Sonnenaufgang, sprühenden Optimismus und Fortschritt – ein Grund, weshalb ich vor über 15 Jahren in die FDP eingetreten bin und das Lebensgefühl, das ich als Freie Demokratin vermitteln will.

Unsere Bilanz der letzten fünf Jahre Regierungszeit in NRW kann sich sehen lassen. Wir haben viel erreicht – und wir haben noch viel vor! Wir wollen unsere Regierungsarbeit fortsetzen.

Joachim Stamp und Johannes Vogel haben verdeutlicht: Wir sind die Fortschrittspartei, wir wollen „Von hier aus weiter!“ Unser klares Ziel ist es, dass ohne uns als Partei der Mitte keine Mehrheit gebildet werden kann.

Nach den anstrengenden zwei Pandemiejahren gilt es, in den kommenden Wochen dort, wo es möglich ist, angemessen die Freiheitseinschränkungen zurückzunehmen. Natürlich bleiben sie vorerst dort bestehen, wo sie zur Verhinderung einer Überlastung unseres Gesundheitssystems nötig sind.

Ich werde mich weiterhin dafür einsetzen, dass wir bei unseren Schüler:innen, bei den Kindern und Jugendlichen, anfangen und sie so schnell wie möglich wieder ihren normalen Alltag zurückerhalten.

Ich freue mich schon sehr darauf, mit meinem Kreisverband Bonn und insgesamt 20.000 Freiheitskämpfer:innen in NRW in die kommenden Wochen zu starten – es bleibt spannend! Da sich die Bonner Parteien leider nicht auf eine kürzere Plakatierungsfrist verständigen konnten, haben wir uns eben letzte Nacht schon gute Plätze gesichert. NRW braucht „Fortschritt made in Bonn“!

Ich bedanke mich von Herzen bei allen fleißigen Wahlkämpfer:innen, die heute Nacht die Stadt etwas bunter gemacht haben!