Lebensqualität in der Südstadt erhalten -­‐ Umbau des Bonner Talwegs darf lebendiges Viertel nicht kaputt machen

Die FDP Bonn fordert, dass bei der anstehenden Modernisierung des Bonner Talwegs die Interessen der Anwohner und Geschäftsleute berücksichtigt werden. Das bedeutet in erster Linie, dass genügend Stell- und Parkplätze erhalten werden müssen, um diesen wichtigen Nahversorgungsbereich lebendig und funktionsfähig zu erhalten.

Die FDP Bonn tritt für ein friedliches Miteinander von Fußgängern, Fahrrad- und Autofahrern, des Lieferverkehrs und der Straßenbahn auf dem Bonner Talweg ein. Deswegen lehnen wir die Verlegung der Gleise ab und begrüßen die Einführung von Tempo 30 zwischen Königsstraße und Weberstraße.